Apenrade Kommune: Pflegeheim Riseparken

Die Kommune Apenrade bringt mit dem Pflegeheim Riseparken praktische Erfahrungen aus dem Pflegebereich auf dänischer Seite, insbesondere auch im Umgang mit Patienten mit Demenz, ein und unterstützt die Untersuchungen in den Arbeitspaketen 3 und 5 sowie die Öffentlichkeitsarbeit (Arbeitspaket 2).

Informationen

Die Gemeinde Apenrade betreibt acht Pflegeheime mit insgesamt 400 Bewohnern, unterstützt die Vor-Ort-Hilfe für 1400 Personen und die Pflege für 2000 Bürger, sowohl in den eigenen Wohnungen als auch in den acht Pflegekliniken. Die Gemeinde übernimmt zusätzlich eine Reihe von Aufgaben innerhalb der Behindertenpflege, Psychiatrie, Gesundheit und Prävention. Die Kommune unterstützt aktiv die Erforschung, Weiterentwicklung und den praktischen Einsatz innovativer Wohlfahrts- und Gesundheitstechnologien, um sowohl die Versorgung der Bürger als auch die Wachstumsmöglichkeiten für Unternehmen zu verbessern.

Mehr Informationen: www.livingtechaabenraa.dk

Neuigkeiten

27.06.2016
Technische Assistenzsysteme wecken Erinnerungen bei demenzerkrankten Personen in Apenrade – Besichtigung des Pflegeheims Riseparken im Rahmen der Kick of Konferenz:
Lesen Sie mehr…

Ansprechpartner

Projektleitung: Anne Kathrine Pagh

Projektmitarbeiter: Vindiya Rasmussen, Kirsten Springborg, Mette Pawlik

Aabenraa Kommune
Skelbækvej 2
DK-6200 Apenrade

Im Demantec-Projekt sind 4 deutsche und 6 dänische Partner aktiv.