Demantec Netzwerkevent: Die strategische Implementierung von Lösungen und Technologien in der Demenzversorgung

NÄCHSTE DEMANTEC NETZWERKVERANSTALTUNG: 13. JUNI 2018 in AABENRAA, DK

Die strategische Implementierung von Lösungen und Technologien in der Demenzversorgung

Bei der Pflege fällt den Angehörigen einerseits und den dänischen Gemeinden andererseits eine Schlüsselrolle zu. Bei dieser Veranstaltung tragen dänische Gemeinden vor, wie man neueste Technologien in den Pflegealltag implementiert hat und wie man mit den pflegenden Angehörigen zusammenarbeitet, um deren Alltag zu erleichtern. Auf dem Marktplatz finden Sie Unternehmen, die neueste und bereits in der Pflege bewährte Produkte präsentieren.


Datum:         Mittwoch, 13. Juni 2018 von 9:00 bis 14:00 Uhr
Ort:               Rådhuset Aabenraa, Byrådssalen, Skelbækvej 2, 6200 Aabenraa  
Preis:            Freier Eintritt

Sprache:       deutsch/ dänisch (mit Simultanübersetzung)


Diese Veranstaltung wird von den Demantec Netzwerkspartnern IntelligentCare by ANYgroup und Life-Partners A/S zusammen mit Welfare Tech organisiert und durchgeführt.

Wenn jemand an Demenz erkrankt, so sind es in erster Linie die Angehörigen, die mit der Pflege betraut und auch belastet sind. In dieser Veranstaltung soll es um die Situation der pflegenden Angehörigen gehen.

In Dänemark können die Angehörigen hierbei Hilfe von ihrer Gemeinde erhalten. Bei der Gemeinde laufen die Fäden zusammen. Hier erhält man einerseits Beratung und praktische Unterstützung bei der Pflege, anderseits koordiniert die Gemeinde den Pflegeeinsatz für alle Bürger und stellt Ressourcen hierzu bereit. Die Gemeinden und die pflegenden Angehörigen sind Eckpunkte in der Pflege von Demenzpatienten.

Zwei dänische Kommunen mit einer Vorreiterrolle berichten von ihren Erfahrungen bei der Implementierung von Technologien und Lösungen in der Demenzpflege und stellen sich den Fragen der dänischen und deutschen Teilnehmer.

Unternehmen aus Dänemark und aus Deutschland stellen auf dem Marktplatz bereits in der Praxis erprobte und neue Produkte und Hilfsmittel vor und beantworten Fragen hierzu.

Pflegende Angehörige können hier Erfahrungen austauschen und sehen, wie Pflege seitens der öffentlichen Hand organisiert werden könnte und welche technischen Erleichterungen es auf dem Markt gibt. Das dänische ”Komiteen for Sundhedsoplysning” berichtet wie man bei einer Reihe dänischer Gemeinden einen Kurs eingeschlagen hat, der den pflegenden Angehörigen bei der Bewältigung des Alltags helfen soll. Auf deutscher Seite berichtet das Demenzkompetenzzentrum Schleswig-Holstein über die Beratung der pflegenden Angehörigen. Kann man hier voneinander lernen?

Programm
09:00 Registrierung, kleiner Frühstücksimbiss
09.30 Herzlich Willkommen
von H. Klode, L. Jessen, S. Petersen
10.00 Die strategische Arbeit mit Technologien in der Pflege
Gemeinde Apenrade
10:20 Einsparungen durch die Zentralisierung der Bedarfssteuerung von Hilfsmitteln und Technologien in der Pflege
Gemeinde Hedensted
10:45 Debatte: Wie kann man beiderseits der Grenzen von den beiden dänischen Vorreitergemeinden lernen?
Diskutieren Sie hier mit den Gemeindevertretungen, den dänischen Unternehmen IntelligentCare by ANYgroup und Life-Partners A/S, sowie dem Kompentenzzentrum Demenz, Schleswig-Holstein.
11:00 Die ausstellenden Unternehmen präsentieren kurz Hilfsmittel und Lösungen. Die Firmen präsentieren sowohl Produkte, die in der Praxis erprobt sind als auch Marktneuheiten. Eine Liste der ausstellenden und an der Veranstaltung teilnehmenden Firmen wird bei der Veranstaltung ausgegeben.
11:30 Markt, Networking und Mittagsimbiss
In der angegliederten Ausstellung können Sie neben den ausstellenden Firmen und Unternehmen auch die Partner und Netzwerkpartner des Projektes Demantec treffen. Die Unternehmen stellen sich hier gerne Ihren Fragen.
12:30
Die Unterstützung der Angehörigen in die Pflege seitens der dänischen Gemeinden
Komiteen for sundhedsoplysning (Kommitee für Aufklärung und Information im Gesundheitsbereich)
12:55 Die Situation der pflegenden Angehörigen in Deutschland
Kompetenzzentrum Demenz, Schleswig-Holstein
13:20 Besuch der Ausstellung, Raum für Networking, Kaffee – Nutzen Sie die Gelegenheit zum Knüpfen neuer Kontakte und zur Inspiration.

 

 

Weitere Informationen:

Simone Petersen
Welfare Tech
E-Mail: sipe@welfare Tech
Tel.: + 45 93200900

Interessiert an weiteren aktuellen Informationen zum Projekt?